DIE AMERIKANISCHE ANTWORT AUF ERKRANKUNGEN DES STÜTZ- UND BEWEGUNGSAPPARATS (GELENKE).


Dr. Stefan Scheier
Berufserfahrung 35 Jahre

Professor, Dr. rer. Medic. Stefan Scheier ist der Leiter der Abteilung für Orthopädie und Gelenkchirurgie in Merrill Medical Center (USA).

Dr. Scheier hat ein Praktikum in der Abteilung für Orthopädie in John Hopkins Krankenhaus (USA) gemacht und studierte Chirurgie im Institut für Orthopädie.

Dr. Scheier spezialisiert sich auf folgende Gebiete der Medizin: Chirurgie der Arthritis, Wiederaufbau der Gelenken bei den Kindern und Jugendlichen, unter anderem Wiederaufbau der Tränen, Einsetzen von Schulter, Hüfte, Knie und Fessel, Traumatologie der Gelenke, orthopädische Störungen an Schulter.

Er ist ein Mitglied im Komitee der Amerikanischen orthopädischen Gesellschaft, der Amerikanischen Genossenschaft der Hämatologen, der Amerikanischen Assoziation für arthroskopische Chirurgie, Chirurgie des Knie- und Hüftgelenks. Herr Welks ist Präsident in der Assoziation der Absolventen der Universität für Chirurgie.

Dr. Scheier ist Präsident der israelischen Gesellschaft für Chirurgie-Alumni medizinischer Hochschulen.

„Merken Sie sich die einfache Wahrheit und hören Sie auf niemanden: Gelenke können immer behandelt werden, sogar im hohen Alter“

Dr. Scheier und Wissenschaftler aus Chikago arbeiteten seit langer Zeit an ein System für Behandlung der Gelenke ohne Operation. Vor einem und einem halben Jahre wurde eine neue Technologie zur Bekämpfung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparats gestartet. Dank den Daten dieser Studien kann jeder europäische Einwohner seine Zeit und Gesundheit erhalten. Wie kann man die Schmerzen überwinden und zum normalen Leben zurückkehren? Wir haben den Professor Scheier, Dr. rer. Medic., gebeten, detaillierter darüber zu erzählen.

Der Doktor erklärt, dass es real ist, Osteochondrose, Arthritis in wenigen Monaten zu heilen. Und die Schmerzen in den Gelenken unter die richtigen Methoden gehen in 21 Tagen weg. Im Laufe 35 Jahren seiner Tätigkeit beweist er jede seine Aussage mit der Praxis.

Guten Tag, Herr Professor Stimmt es, dass Gelenkserkrankungen und Ostehochondrose unabdingbare Begleiter im Alter sind?

Guten Tag Anna! Natürlich stimmt das nicht. Ein unabdingbarer Begleiter des Alters ist übermäßiges Vertrauen in Ärzte, die Sie 10 Jahre lang behandeln, aber nicht heilen können. Tatsächlich lassen sich Gelenke, Chondrose und das ganze Skelett in jedem Alter sehr gut behandeln. Das ist kein Wunder, sondern einfache Wissenschaft. Wenn man das Geheimnis kennt und ein bisschen Disziplin mitbringt, dann kann man auch zuhause geheilt werden und das sehr schnell, tausende meiner Patienten tun das.

Und worin besteht dieses Geheimnis?

Das Geheimnis liegt darin zu wissen, warum Sie Schmerzen haben. Die Medizin kennt bis zu 147 mögliche Gründe für eine Osteochondrose oder Arthrose, aber die Folgen sind immer dieselben: Die Gelenke, Wirbel und Knorpel verlieren ihre Elastizität und daher rührt der Schmerz. Sie nutzen sich durch schlechte Blutversorgung ab.

Und das Geheimnis ist folgendes: Wenn wir die Blutzufuhr wiederherstellen, dann können wir das Gelenk heilen!

Ja, aber man sagt doch, dass es nicht möglich ist, die Blutversorgung nach dem 40. Lebensjahr noch wiederherzustellen?

Das ist eine Dummheit! Ich habe vielen Menschen aus dem Rollstuhl geholfen, nach Unfällen oder aus anderen Gründen und das waren schlimmere Dinge, als der 40. Geburtstag.

Welches sind die ersten Abnutzungserscheinungen der Gelenke nach dem 40. Lebensjahr?

Die ersten Anzeichen sind ein ziehen in den Hand- und Fußgelenken. Das geschicht meistens durch eine physische Überbelastung des Gelenks, schweres Heben, wie zum Beispiel schwere Taschen oder auch durch unbequeme Schuhe oder immer gleiche Bewegungen, all das kann zur Überbelastung führen. Die Gelenkknorpel werden zerstört und die Knochen stoßen aufeinander, daher ist das für Sie unangenehm. Als Folge daraus treten zuerst Steifigkeit der Bewegungen und Schwellungen auf und danach kann die Extremität völlig bewegungsunfähig werden. Auch eine erhöhte Salzkonzentration im Körper kann eine Rolle spielen. Wenn Sie ein Ziehen in den Händen oder Beinen spüren, dann sollten sie weniger Lebensmittel mit hohem Natriumgehalt zu sich nehmen.

Folgende Getränke sollten Sie meiden:

  • Mineralwasser
  • Tomatensaft
  • Salzlauge
  • Alkohol
  • Kefir oder andere Sauermilchprodukte mit viel Natrium

Folgende Speisen sollten Sie meiden:

  • Gesalzene Butter oder Margarine
  • Alle Arten von Hart- und Weichkäse
  • Geräuchertes Fleisch, Schinken, Speck, Aufschnitt, Sülze und konserviertes Fleisch,
  • Wurstwaren (in industriell gefertigten Wurstwaren und anderen Fleischprodukten sind verschiedene Konservierungsstoffe und Stabilisatoren mit hohem Natriumgehalt enthalten),
  • Instantgerichte mit Fleisch- und Fischanteil (konserviert oder tiefgekühlt),
  • Geräucherter und konservierter Fisch und Meeresfrüchte,
  • Krabben, Hummer, Crevetten, Krebse (wenn diese mit Salz zubereitet werden)
  • Gemüsekonserven (wenn es nicht spezielle sind, in denen kein Salz als Konservierungsmittel verwendet wird), Geselchtes, Sauerkraut,
  • Chips, geröstete und gesalzene Nüsse, Erdnussöl
  • Sauchen, Ketchup, Salatdressings, Marinaden (wenn es keine hausgemachten ohne Salz sind)
  • Alle Arten von Instant-Suppen

Und wie haben Sie den Leuten aus dem Rollstuhl geholfen?

Es war natürlich nicht einfach Das wichtigste ist es, den Menschen davon zu überzeugen, dass es EINFACH ist, aus dem Stuhl aufzustehen und loszugehen! Aber die meisten meiner Patienten sind normale Leute über 40, deren Krankheiten «mit dem Alter» kamen. Sie haben alle ähnliche Probleme: Osteochondrose, Arthrose, Arthritis, Radikulitis, eingeklemmte Nerven. Diese Krankheiten zehren einen aus und stören das normale Leben.

Sie weinen, haben Schmerzen und können sogar kaum gehen. Dabei sind das normale Leute, keine Sportler oder Behinderte. Und doch klagen Sie "Warum ich?" Und ich antworte: Lassen Sie uns nicht verzagen, sondern die Blutzufuhr verbessern.

Und wie kann die Blutzufuhr in diesem Alter verbessert werden?

Bis vor kurzem habe ich die Menschen mit einer Kombination aus 96 Übungen auf Trainingsgeräten behandelt. Das ist sehr effektiv, aber es dauert lange und ist schwer. Die Leuten haben Schmerzen, tun sich schwer und sie haben keine Zeit dafür. Ich habe daran geglaubt, dass es ein moderneres und leichteres Mittel geben muss, und ich habe es gefunden.

Das ist ja interessant! Können Sie uns mehr davon berichten?

Natürlich. Unser Zentrum erhielt als erstes in der Welt den zertifizierten Zugang zu dem neuesten Mittel gegen Osteochondrose und Gelenkschmerzen. Ich gebe zu, als ich zum ersten Mal davon gehört habe, habe ich einfach gelacht, da ich nicht an die Effektivität glaubte. Aber ich war überrascht. Als wir die Tests durchführten, wurden 4567 Menschen völlig von ihrem Leiden befreit, das sind mehr als 94 % der Getesteten. 5,6 % spürten eine deutliche Verbesserung und nur bei 0,4 % wurde keine Veränderung festgestellt.

Ich spreche von der speziellen Move&Flex-Creme. Ein Mittel, das in kürzester Zeit (ab 4 Tage) die Schmerzen im Rücken und den Gelenken beseitigt und in ein paar Monaten auch den schwersten Fall heilt. Sie wird nur in USA hergestellt. Das Gesundheitsministerium dort hat 30 Mio. Dollar in die Entwicklung der Rezeptur investiert.

Wie wirkt diese Creme?

Das wirkt ganz einfach. Die Creme besteht auf 9 starken Komponenten, die beim Kontakt mit einer alten und schwachen Zelle diese 7 Mal schneller arbeiten lässt, und so erneuert sich die Zelle nach und nach von selbst.

Sogar nach einer Anwendung der Creme auf der betroffenen Zone aktivieren Sie ca. 930.000 Zellen, die ihren Blutkreislauf in Schwung bringen. So funktioniert die Regeneration. Das wichtigste dabei ist Stabilität, also einen Behandlungszyklus zu machen. So gewöhnen Sie ihre Zellen an ständige Aktivität.

Das klingt beeindruckend. Aber erklären Sie uns doch, was das für die einfachen Leute, die unter den Krankheiten leiden, bedeutet.

Das bedeutet, dass die mittelalterliche Medizin in Europa der Vergangenheit angehört und Sie ihre Erkrankungen zuhause in einem oder zwei Monaten heilen können. Move&Flex gefriert nicht und ist auch kein Schmerzmittel, es startet den Organismus auf Zellebene neu. Es beseitigt die Ursache des Schmerzes und bringt die geschädigten Gelenke in den Ursprungszustand zurück. Der Kranke wird nicht nur seine Symptome los, sondern auch den Grund seiner Krankheit und zwar eine durch langsame, alte Zellen geschwächte Blutzufuhr der Knorpel.

Am ersten Tag schon startet die Creme die Regeneration des Organismus. Und es beseitigt den Schmerz, das werde Sie gleich merken. Schon nach 2-3 Wochen ist die Behandlung abgeschlossen und, was am Wichtigsten ist, damit sich alles nicht wiederholt, sollten Sie den Zyklus wiederholen.

So wie ich verstanden habe hilft diese Creme nicht nur gegen Arthrose und Osteochondrose, sondern hat auch andere Vorteile?

Sehen Sie, da sie auf der Zellebene wirkt, und die Blutzufuhr regeneriert, behandelt sie jede Art von Erkrankung, die mit den Gelenken und der Wirbelsäule zusammenhängt: Arthrose, Arthritis, Ischiasprobleme, Rheuma, Radikulitis und Osteochondrose sowie Bandscheibenvorfälle. Und das ist schon belegt! Ausrenkungen, Hämatome, Brüche und sogar Hühneraugen, Move&Flex hat mit seiner Effektivität alle überrascht, sogar mich als Chirurgen.

Sie müssen mich recht verstehen, ich liebe den Sport und werde nicht aufhören, zu trainieren, aber für die meisten Kranken ist die Behandlung zuhause der erste und einfachste Schritt zur Wiederherstellung ihrer Gesundheit. Aus meiner Praxis kann ich sagen, dass nur 3 % meiner Patienten nach der ersten Woche nach dem Besuch bei mir, körperliche Aktivität richtig in ihr Leben integrieren konnten. Die übrigen 97 % nehmen Tabletten oder chemische Präparate.

Sie haben gesagt, man kann «Move&Flex» für einen Sonderpreis kaufen? Ist es für jeden zugänglich?

Ja, das stimmt. Damit der Preis für die Europäer erschwinglich bleibt, wurde eine Entscheidung getroffen, das Präparat auf einer offiziellen Website «Move&Flex» zu realisieren. Genau da können Sie die originale Creme «Move&Flex» mit einem Rabett bestellen. Ja, genau die originale Creme. In der letzten Zeit, so traurig es ist, haben wir über eine Reihe der Fälschungen unseres Produktes erfahren. Deswegen bitten wir Sie, nur auf diesem Link die Bestellungen abzuschließen.

Wie lange wird die Aktion noch dauern?

Die Aktion dauert noch bis 31.12.2018 Bevor diese Frist abläuft müssen Sie eine Anfrage auf der Seite machen. Sie werden zurückgerufen und umfassend zu dem Präparat informiert und am gleichen Tag wird Ihre Lieferung aufgegeben. Die Lieferung erfolgt schnell, in 2 Tagen, in jede Ecke Europas, dank dem Botendienst. Die Bestellung ist bei Erhalt zahlbar.

Daher empfehlen wir allen, die Move&Flex kaufen und den Behandlungszyklus durchlaufen wollen, sich zu beeilen.

Bisher haben über 200.000 Menschen das Präparat gekauft. Jeden Tag erhalten wir viele positive Feedbacks dazu und viele Menschen bedanken sich. Dieses Mittel hilft allen.

ACHTUNG!
Vorsicht vor Fälschungen! Die Move&Flex-Creme können Sie nur AUF OFFIZIELLER WEBSITE DES HERSTELLERS !

Dr. Scheier, vielen Dank für das Interview! Möchten Sie unseren Lesern vielleicht zum Abschluss noch etwas sagen?

Ja, das möchte ich. Ich möchte die Leser darauf hinweisen, dass Rücken- und Gelenkserkrankungen immer jüngere Menschen betrifft und auch schwache wiederkehrende Schmerzen sollen Sie auf das Problem aufmerksam werden lassen. Der Arzt wird Sie nicht dazu überreden, sich behandeln zu lassen, dabei wäre das hilfreich.

Und bedenken Sie: Erkrankungen durch Schmerzen im Rücken und den Gelenken bedeuten nicht nur Unannehmlichkeiten. Sie verkürzen auch Ihr Leben um 10-15 Jahre.

Das Interview führte Anna Kaufmann
Fotos aus offenen Quellen



Auf offizielle Seite «Move&Flex» gehen


194 Feedbacks

  • Claudia Studer

    Ich habe diese Creme gekauft um meine Gelenkschmerzen loszuwerden, obwohl ich nicht so sehr daran geglaubt habe. Aber mir hat sie geholfen, darum habe ich sie jetzt immer in meiner Hausapotheke.

  • Christa Pirzl

    Eine super Creme für die Gelenke. Sie hinterlässt keine Flecken und zieht schnell ein. Mir hat sie geholfen. Ich empfehle sie allen, die Gelenksprobleme haben. Ein universales Mittel. Ich habe noch von der Aktion auf der offiziellen Seite profitieren können.

  • Martin Kuchhof

    Guten Tag an alle! Ich bin 68 Jahre alt. Meine Enkelin hat mir diese Nachricht geschrieben. Ich bin ein einfacher Mensch und habe mein Leben lang gearbeitet. Früher haben ja auch alle gearbeitet ohne an die Gesundheit zu denken. Nachdem ich in Pension gekommen bin, haben mir meine Gelenke immer öfter weh getan, das kam wohl von der Arbeit. Alle Gelenke taten weh: Steiß- und Kreuzbein, Becken, Knie und Fußgelenke. Manchmal, das sage ich ehrlich, habe ich vor Schmerzen geheult. Einmal bin ich den halben Tag auf der Straße im Hof gelegen, bis mich meine Tochter gefunden hat. Im Krankenhaus haben Sie Gelenkarthrose diagnostiziert und eine Salbe verschrieben, die überhaupt nichts gebracht hab, das war ihre Behandlung. Dann, nach ein paar Monaten, habe ich von Move&Flex, die Gelenkscreme, gelesen und habe meine Enkelin gebeten, sie im Internet zu bestellen. Selber kann ich das nicht. Ich habe jeden Tag den Rücken eingecremt und die Schmerzen gingen nach und nach weg, nach 4 Tagen konnte ich schon selbstständig durchs Haus gehen. Nach 2,5 Monaten taten mir meine Gelenke gar nicht mehr weh! Dank der Creme kann ich wieder ein normales Leben führen. Hören Sie auf einen alten Mann!

  • Ines Schuler

    Auf der Arbeit verbringe ich viel Zeit im Sitzen und am Ende des Tages fällt mein Rücken fast ab und die Gelenke schmerzen und ziehen. Ich nehme die Creme schon einen Monat lang und der Effekt ist gut, beim Auftragen spürt man eine erfrischende Wirkung und eine Leichtigkeit in den Bewegungen. Ich habe gleich einen ganzen Zyklus bestellt, auf der offiziellen Seite gab es einen hohen Rabatt!

  • Doris Meinert

    Die Ärzte haben meine Krankheit auf mein hohes Alter geschoben, das fand ich beleidigend. Wie kann das sein? Ich fühle mich doch noch jung. Mein Leben ist meine Familie, mein Garten, m eine Blumen, und durch die Krankheit ist ein normaler Einkauf im Laden um die Ecke schon ein Problem. Die Schmerzen in den Gelenken, im Kreuz und in den Bandscheiben zwangen mich, mein normales Leben aufzugeben. Ich war gekrümmt und meine Haltung erinnerte an ein Fragezeichen. Auf der Suche nach eine Lösung bin ich auf dieses neue Mittel gestoßen. Ich habe die Creme auf den Rücken und die Knie aufgetragen und Übungen gemacht. Ergebnis: Ich konnte mich aufrichten und leicht und unbeschwert gehen. Dank der Creme kann ich lange mit meiner Enkelin spazieren und auf Ausstellungen und verschiedene Veranstaltungen gehen.

  • Edgar Nagel

    Ehrlich gesagt war ich am Anfang sehr skeptisch gegenüber diesem Mittel. Aber meine Frau hat es trotzdem für mich bestellt. Das Ergebnis hat mich überrascht und trat sehr schnell ein. Ich finde es gut!

  • Ernst Pitschmann

    Diesen Sommer hatte ich starke Gichtschmerzen. Ich konnte kaum gehen und hinkte. Ich konnte nicht in Haus und Garten arbeiten, habe mit mir selber geschimpft und dabei zugesehen, wie meine Frau und meine Tochter die Männerarbeit machen. Ich und meine Frau haben sogar in getrennten Betten geschlafen, damit sie nicht unabsichtlich an meine entzündeten Gelenke kommt. Bald darauf bekam ich auch im rechten Zeigefinger Gicht, die Beule war ca 1,5 cm groß. Ich arbeite als Kunsthandwerker in einem Betrieb. Ich habe die ständigen Schmerzen ausgehalten so gut es ging, habe gezeichnet, Schemata ausgearbeitet und Stands ausgestattet, damit ich meinen Job behalte. Vor kurzem habe ich über ein neues Mittel erfahren. Ich habe entschieden es zu probieren. Nach ein paar Tagen wurden die Schmerzen weniger und danach sind auch die Beulen verschwunden. Dank Move&Flex kann ich schon seit einem Monat mein altes Leben wieder genießen. Und ich kann meinen Freunden auch wieder einen richtigen Händedruck geben. Ich schlafe jetzt auch wieder Seite an Seite mit meiner Frau.

  • Markus Sandmann

    Ich leide schon lange an Gelenkschmerzen, vor allem bei feuchtem Wetter ist es schlimm. Ich habe verschiedene Mittel probiert, aber nur diese Creme hat mir geholfen. Ich habe sie nur ein Mal verwendet und der Schmerz wurde schon weniger! Jetzt nehme ich es ständig Ich habe Move&Flex auf dieser Seite bestellt.

  • Andreas Berg

    Mir als Fernfahrer, der 8 Stunden am Tag hinter dem Steuer sitzt, hilft diese Creme sehr gegen meine Nacken- und Kreuzschmerzen.

  • Elmar Löbl

    Meine Frau leidet seit den 80er Jahren an Arthritis und Arthrose, aber in den letzten 2 Jahren waren die Schmerzen chronisch. Ich konnte mir früher gar nicht ausmalen, dass ein Mensch so vor Schmerz schreien kann. Das war furchtbar, vor allem nachts, als in völliger Stille diese markerschütternden Schreie zu hören waren. Sie sagte, der Schmerz sei so, als würden Hunde ihre Beine zerfetzen. Und ich konnte ihr nicht helfen, ich habe nur ihre Hand gehalten und sie beruhigt. Sie hat sich Schmerzmittel gespritzt und ist eingeschlafen, aber nach einiger Zeit fing es von neuem an. Am Morgen nach dem Aufwachen hat meine Frau immer häufiger geweint. Ihr Lächeln ist vollständig aus ihrem Gesicht verschwunden, so als ob die Sonne für immer aus unserem Haus verschwunden wäre. Sie hat sich auch nur mühsam fortbewegen können, die Kniegelenke und das Kreuz machten es ihr nicht möglich, sich umzudrehen. Die erste Nacht nachdem sie die Creme verwendet hat war die erste ohne Schmerzensschreie. Und am morgen kam meine Frau voller Freude zu mir und sagte mit einem Lächeln: "Der Schmerz ist weg!" Nach ungefähr sechs Tagen habe ich noch einmal sechs Packungen auf Vorrat gekauft. Und zum ersten Mal in diesen 2 Jahren habe ich meine liebe Frau fröhlich und lächelnd gesehen. Sie schwebt jetzt wie ein Vogel durchs Haus und man sieht den Glanz in ihren Augen.

  • Erna Volkofer

    Ein Verwandter von mir konnte nach einem Schlaganfall seine Hand nicht mehr gut bewegen und die Finger entkrümmten sich vor Schmerz nicht mehr. Ich habe ihm die Creme gekauft und gesagt: "Reib das drauf!" Er ist leider recht faul, aber schon nach ein paar Mal hat er eine Besserung gespürt. Die Schmerzen in den Fingern sind weg und er kann sie jetzt frei ausstrecken, zudem kann er die ganze Hand jetzt normal bewegen, auch die Schulter und den Ellbogen. Bis zur vollständigen Genesung ist es nicht mehr lange.

  • Ulrike Zander

    Das Mittel ist wirklich die Rettung für alle, die an Schmerzen leiden. Ich war ein Jahr lang davon betroffen. Immer wieder entzündeten sich die Fußgelenke bis es unmöglich war, aufzutreten und sie schwollen an. Dann kam der Schmerz in der Wirbelsäule und breitete sich über den ganzen Körper aus. Die Hände schwollen an und wurden taub. Der Schmerz konzentrierte sich in der rechten Hand, 3 Finger wurden taub. Ich bin zu einem Masseur gegangen, der mir schon vorher bei Osteochondroseschüben geholfen hatte, ich dachte, dass es daran liegt. Die Massage hat nicht geholfen, es wurde zuerst ca 10 % besser, aber danach kamen die Schmerzen zurück. Eine Bekannte hat mir die Move&Flex-Creme gegeben, und das war es dann. Noch am gleichen Tag habe ich gespürt, dass die Schmerzen schwächer werden. Ich habe noch gedacht, dass ich mir das nur einbilde. Aber als am dritten Tag die Entzündung und der Schmerz vollständig verklang wusste ich, dass das meine Rettung ist!

  • Klaus Schuster

    Vor kurzem haben meine Kniegelenke angefangen zu schmerzen. Der Arzt hat gesagt, dass man das gleich behandeln muss und hat mir Injektionen verschrieben. Die Schwester meine Frau hat mich dazu überredet, diese Creme zu probieren. Ich nehme sie schon einen Monat und mir geht es viel besser.

  • Inge

    Bei Wetterumschwüngen tun mir alle Knochen wegen der Kälte weh, ich musste zum Arzt und er hat mir Move&Flex empfohlen. Ich habe viele Artikel in medizinischen Zeitschriften gesehen und hier habe ich auch davon gelesen. Interessant. Wichtig ist, dass Sie auf der offiziellen Seite bestellen, hier ist der Link, dort gibt es Rabatte auf die Behandlungszyklen. Eine gute Creme! Ich werde sie weiterhin verwenden.

  • Wilhelm Bundschuh

    Im März habe ich mir schlimm das Kreuz verrissen, 2 Monate lang konnte ich nicht einmal auf dem Rücken liegen. Ich konnte nur schlafen, wenn ich mir 6-8 Kissen unter den Bauch legte... Im Januar habe ich diese Creme verwendet, obwohl ich skeptisch war. Nach einem Monat konnte ich fast jede akrobatische Verrenkung machen.

  • Judith Sauer

    Ich bin sehr zufrieden! Ich habe mich ein Jahr lang geplagt mit meinem Knie, die Ärzte haben alles mögliche versucht und dann haben sie gesagt, dass ich wohl ein neues Gelenk brauche (ich habe auch noch Diabetes und bösartige Hypertonie). Ich konnte nur noch mit dem Stock gehen. Über die Stiege hinaufzugehen war einfach unerträglich, noch schlimmer war das Heruntersteigen. Und im Frühling habe ich zufällig und einfach aus Neugierde (weil ich schon an nichts mehr glaubte) eine Anfrage auf dieser Seite gemacht und meinen Zustand beschrieben. Ich wurde zurückgerufen und detailliert befragt. Dann wurde mir gesagt, dass mir diese Creme sicher helfen würde und ich habe es geglaubt. Ich habe angefangen, meine Knie damit einzureiben. Ich habe schon am ersten Tag eine Besserung gespürt. Meinen Knien geht es bestens, ich kann ohne Stock gehen, es knirscht nichts und nachts habe ich auch meine Ruhe. Ich kann nicht über die Stiege rennen aber ich brauche keine Hilfe. Ich weiß nicht, ob die Schmerzen und Probleme für immer weg sind, ABER GENAU JETZT bin ich zufrieden und bin den Herstellern zutiefst dankbar! DANKE!!! Ich mache keine Werbung, ich freue mich einfach!!! Move&Flex!!!

  • Eva Bayer

    Mir tut schon sehr lange der Rücken weh. Nichts hat geholfen. Und dann hat mir der Arzt diese Creme empfohlen. Das ist ein Wunder! Es hat wirklich geholfen!!!

  • Sigrid Feikert

    Ein super Produkt! Es nimmt den Schmerz sofort, beim Auftragen auf der Haut spürt man die Wirkung gleich, es riecht gut und zieht leicht ein und hinterlässt keinen fettigen Glanz. Und das wichtigste: es ist effektiv. Ich habe Hals-Osteochondrose. Ich habe die Creme einmal aufgetragen und habe gleich eine Besserung gespürt, nach 2-3 Tagen war der Schmerz ganz weg. Ich empfehle es allen!

  • Albert Schweizer

    Ich habe Probleme mit dem Rücken, er plagt mich sehr. Bekannte meiner Frau haben und diese Creme empfohlen. Sie ist ausgezeichnet. Nach 30 Minuten wurde es im Rücken besser. Das war meine Rettung.

  • Kathrin Reineke

    Ich finde es toll! Ich habe so vieles probiert aber diese Creme hat mir die langersehnte Wirkung gebracht! Ich habe keine Schmerzen und kein Steifheitsgefühl mehr! Mir hat es so gefehlt mich frei bewegen zu können! Ich werde es meinem Mann auch unbedingt kaufen.

  • Hildegard Witber

    Ich bin 42. Vor ein paar Jahren hatte ich eine schwere Grippe. Ich musste mit Komplikationen ins Krankenhaus. Eine Komplikation war eine Entzündung der Gelenke, vor allem im Knie. Das Röntgenbild hat erste Anzeichen von Arthrose im Kniegelenk gezeigt. Und ich war damals erst 39. Beim Gehen schnalzte und knirschte mein Knie, das Hinaufgehen über die Stiege hat mir Schmerzen bereitet. Ich habe vieles ausprobiert. Manches hat mehr gebracht, anderes weniger. Aber nur eine Creme hat alle meine Erwartungen erfüllt. Sie hat das Knirschen und den Schmerz beseitigt. Der letzte Ultraschall war unauffällig. Ich möchte so gerne dieses Ultraschallbild meinen Ärzten vor die Nase halten, die gesagt haben, dass es nur schlimmer, aber nicht mehr besser werden wird. Die Creme habe ich immer zur Hand und empfehle sie jedem. Move&Flex hat mich gerettet..

  • Paul Steinhammer

    Mir hilft schon seit langem nichts mehr gegen die Gelenkschmerzen. Ich habe so viele Medikamente probiert: Tabletten, Gels und Massagen. Alles umsonst. Eine Freundin hat mir empfohlen Move&Flex auf dieser Seite zu bestellen. Ich dachte, ich habe ja nichts zu verlieren, da es auch nicht so teuer ist. Und ich habe die Creme bestellt. Nach ca. einem Monat waren meine Torturen praktisch Geschichte. Und noch einen Monat später waren die Schmerzen total vergessen. Ich nehme die Creme regelmäßig und bin sehr zufrieden.

  • Matthias Schreier

    Mir tat die Schulter weh, so dass ich nicht einmal die Hand heben konnte. Mein Arbeitskollege hatte zufällig eine Creme dabei, ich habe sie auf die Schulter aufgetragen und schon nach 40 Minuten hat der Schmerz nachgelassen. Es war angenehm, als ob man eine Wärmflasche an die Schulter halten würde. Ich wäre fast eingeschlafen, so gut hat das getan. Dann habe ich mir die Creme auch gekauft, um sicherzugehen und ich lege sie nicht mehr aus der Hand. Wenn ich es ein bisschen im Rücken oder im Arm spüre, trage ich sie auf und der Schmerz geht weg.

Auf offizielle Seite «Move&Flex» gehen